Probandenpool

Datenschutzhinweise für die Teilnahme am IAV Probandenpool

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf den Seiten des IAV Probandenpools. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend: Daten) ist uns sehr wichtig. Mit Hilfe dieser Datenschutzhinweise können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Daten im Rahmen des IAV Probandenpools erhoben und verarbeitet werden und welche Betroffenenrechte Sie haben.

I. Wer sind wir und wie können Sie uns erreichen?

Wir, die

IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
Carnotstraße 1
10587 Berlin

sind als verantwortliche Stelle dafür zuständig, Ihre Daten zu schützen.

Bei Fragen zur Datenverarbeitung, zu Ihren Rechten oder zu den Datenschutzhinweisen steht Ihnen auch unser Konzerndatenschutzbeauftragter gerne zur Seite. Diesen erreichen Sie postalisch unter:

IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
Datenschutzbeauftragter
Carnotstraße 1
10587 Berlin

sowie per E-Mail unter: datenschutzbeauftragter@iav.de

II. Welche Daten werden verarbeitet, wenn Sie unsere Seiten aufrufen?

A. Log-Files

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

Beim Besuch unserer Seiten werden von Ihrem Browser automatisch folgende Daten übermittelt:

• Ihre IP - Adresse, welche einmal täglich anonymisiert wird
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs
• Die Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL)
• verwendeter Browser und dessen Version (soweit vom Browser übermittelt).

Zwecke der Datenverarbeitung:

Die vorübergehende Speicherung dieser Daten ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an Ihren Rechner zu ermöglichen und um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Darüber hinaus erfassen wir die Daten, um unzulässige Zugriffe auf den Webserver und die missbräuchliche Nutzung der Webseiten rückverfolgen und verhindern zu können sowie zur Sicherung unserer informationstechnischen Systeme.

Rechtsgrundlage:

Wir speichern diese Daten vorübergehend auf Grundlage berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die oben beschriebenen Zwecke zu erreichen.

Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Die Daten werden gelöscht, wenn Sie für die Erreichung der Zwecke nicht mehr notwendig sind. Logfiles werden grundsätzlich nach 7 Tagen gelöscht.

B. Eigene Cookies

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

Beim Besuch unserer Webseiten werden von uns sog. Cookies gesetzt. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Cookies enthalten im Regelfall eine charakteristische Zeichenabfolge, die sog. cookieID, mit der Ihr Browser bei einem erneuten Aufruf unserer Webseiten identifiziert werden kann.

Wir nutzen Session-Cookies, um innerhalb einer Session nach der Sprachauswahl die Navigation und nach der Authentifizierung den Zugriff auf die benutzerspezifischen Bereiche zu steuern.

Zwecke der Datenverarbeitung:

Die Session-Cookies dienen dazu, die Bedienbarkeit unserer Webseiten benutzerfreundlicher zu gestalten und bestimmte Funktionalitäten zu gewährleisten.

Rechtsgrundlage:

Wir setzen Cookies auf Grundlage berechtigter Interessen ein (Art. 6 Abs.1 f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse liegt darin, das Funktionieren unserer Webseiten und deren Bedienbarkeit zu gewährleisten.

Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Session-Cookies werden nach dem Schließen des Browsers wieder automatisch gelöscht.

Sie haben die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies und können in Ihrem Browser Cookies löschen, das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren, bestimmte Cookies selektiv akzeptieren und ggf. Ihren Browser so einstellen, dass Sie benachrichtigt werden, falls ein Cookie gesetzt werden soll. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Browsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Hierdurch kann die Funktionalität unserer Webseiten eingeschränkt sein.
Cookies deaktivieren in Firefox
Cookies deaktivieren in Internet Explorer
Cookies deaktivieren in Chrome

III. Welche Daten werden verarbeitet, wenn Sie ein Nutzerkonto erstellen und sich im Probandenpool registrieren?

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

Wir erheben und verarbeiten Ihre Anmeldedaten, d.h. Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Benutzernamen und Ihr verschlüsseltes Passwort, wenn Sie ein Nutzerkonto für unseren Probandenpool erstellen. Bei diesen Daten handelt es sich um Pflichtangaben.

Wenn Sie sich für den Probandenpool registrieren, erfragen wir bei Ihnen weitere Daten, wie Ihr Geburtsdatum, Ihr Geschlecht, Ihre Händigkeit, Ihre Sprache, ggf. notwendige Sehhilfen, ob und seit wann Sie im Besitz eines Führerscheins sind, ob Sie regelmäßig Zugriff auf ein Fahrzeug haben, Angaben zur Nutzung eines Fahrzeugs, Ihre Standortwünsche für Studienteilnahmen und ob Sie IAV Mitarbeiter sind. Bei diesen Daten handelt es sich um Pflichtangaben. Darüber hinaus können Sie freiwillig weitere Daten angeben, wie Ihre Staatsangehörigkeit, Daten zu Ihren Körpermaßen, zu eventuellen Sprach-, Hör- und Sehbeeinträchtigungen und zu Ihrer Mediennutzung.

In Ihrem Profil können Sie zudem Ihre bisherige Teilnahmestatistik ansehen und Ihre Daten für die Einladungen zur Teilnahme an den Probandentests zentral verwalten. Zudem können Sie dort Dokumente hochladen.

Zwecke der Datenverarbeitung:

Wir verarbeiten Ihre Anmeldedaten, um Ihren Account zu erstellen und damit Sie sich im IAV Probandepool einloggen können.

Die weiteren Daten, die Sie bei der Registrierung angeben, verarbeiten wir, um geeignete Probanden für die Studien auszuwählen.

Ihre E-Mail-Adresse nutzen wir, um Sie zu Studien einzuladen. Zudem fordern wir Sie einmal jährlich per E-Mail auf, zu überprüfen, ob Ihre Daten noch korrekt sind.

Rechtsgrundlage:

Wir verarbeiten Ihre Anmeldedaten zur Durchführung vorvertraglicher und vertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO).
Die weiteren Daten, die Sie bei der Registrierung angeben, verarbeiten wir mit Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO).

Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Daten, die Sie bei der Registrierung und später in Ihrem Profil angeben und hochladen, können Sie jederzeit in Ihrem Profil ändern. Freiwillige Angaben können Sie jederzeit löschen.

Sie können auch jederzeit Ihr Profil löschen. In diesem Fall ist eine Teilnahme an Studien über den Probandenpool nicht mehr möglich.

Wir speichern die angegebenen Daten so lange, wie Sie über ein aktives Nutzerkonto verfügen. Nutzerkonten, die länger als drei Jahre nicht aktiv sind, werden automatisch gelöscht.

IV. Welche Daten werden verarbeitet, wenn Sie sich für eine Studie anmelden?

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

Wenn Sie sich für eine Studie anmelden, verarbeiten wir Ihren Namen, Ihre Anschrift und Ihre Telefonnummer. Zusätzlich erheben wir mit Hilfe eines Formulars weitere Daten von Ihnen, wie Ihren Geburtsort, Ihre Bankverbindung, Steuer- und Sozialversicherungsnummer und Ihre Staatsangehörigkeit. Wir erheben auch, ob Sie Leistungen von der Bundesagentur für Arbeit beziehen. Zudem benötigen wir von Ihnen eine Kopie des Personalausweises und ggf. Ihrer Arbeitserlaubnis (wenn Sie nicht EU-Bürger sind).
Bei der Durchführung der Studie werden ggf. weitere Daten verarbeitet. Vor Durchführung der Studie erhalten Sie von uns einen studienspezifischen Datenschutzhinweis, aus der sich nähere Details ergeben.

Zwecke der Datenverarbeitung:

Wir verarbeiten Anmeldedaten sowie die hochgeladenen Dokumente zur Durchführung der Studie, um Ihnen den vereinbarten Betrag für die Teilnahme auszuzahlen und gesetzliche Steuer- und Sozialabgaben abzuführen und zur Abwicklung des Vertrages mit Ihnen.

Ihre Telefonnummer benötigen wir, um Sie nach der Anmeldung zur Studie für die Terminplanung zu kontaktieren.

Die Kopie Ihres Personalausweises benötigen wir zur Prüfung Ihrer Identität. Die Kopie Ihrer Arbeitserlaubnis benötigen wir zur Prüfung, ob Sie in Deutschland arbeiten und an der Studie teilnehmen dürfen.

Rechtsgrundlage:

Wir verarbeiten Ihre Anmeldedaten zur Durchführung vertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO) und zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO).

Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Wir speichern Ihre Daten so lange, wie wir sie für den konkreten Verarbeitungszweck benötigen. Darüber hinaus speichern wir bestimmte Daten für die Dauer gesetzlicher Verjährungsfristen (im Regelfall 3 Jahre, in Einzelfällen bis zu 30 Jahre) und so lange, wie gesetzliche Aufbewahrungsfristen (z. B. aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung) es vorschreiben (in der Regel maximal 10 Jahre).

Sie haben die Möglichkeit, die Anmeldedaten für zukünftige Studien in ihrem Nutzerprofil zu speichern. Die Daten können bei der Anmeldung zu zukünftigen Studien angepasst werden.

Die eingereichten Kopien der Dokumente speichern wir bis zur abschließenden Prüfung Ihrer Identität. Falls es dazu nicht kommt, werden die Kopien der Dokumente sofort nach Abschluss der Studienreihe oder wenn die Teilnahme an einer Studie von Ihnen oder uns storniert wird, gelöscht.

V. Welche Daten werden verarbeitet, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen?

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

Wir erheben und verarbeiten die von Ihnen mitgeteilten Daten, wie Ihre Kontaktdaten, Ihren Namen und Ihr Anliegen, wenn Sie per E-Mail mit uns in Kontakt treten.

Zwecke der Datenverarbeitung:

Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich auf Grundlage und zur Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Rechtsgrundlage:

Wir verarbeiten Ihre Daten auf Grundlage berechtigter Interessen, Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Unser Interesse liegt darin, Ihre Anfrage zu bearbeiten.

Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Wir speichern Ihre Daten so lange es zur Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich ist.

VI. Wer erhält Ihre Daten?

Stellen innerhalb der IAV GmbH

Innerhalb der IAV GmbH haben nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die ihn für die beschriebenen Zwecke benötigen.

Dienstleister, die uns unterstützen

Dienstleister, die uns unterstützen in den Bereichen Hosting, Betrieb und Pflege unserer Webseiten können Zugriff auf Ihre Daten haben. Diese Dienstleister sind vertraglich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen, zur Vertraulichkeit verpflichtet. Dienstleister, die Auftragsverarbeiter sind, haben einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet, der sicherstellt, dass Daten nur streng nach unserer Weisung verarbeitet werden.

VII. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese wahrnehmen?

A. Widerruf der Einwilligung

Sie können uns erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung hat und dass er sich nicht auf solche Datenverarbeitungen erstreckt, für die ein gesetzlicher Erlaubnisgrund vorliegt und die daher auch ohne Ihre Einwilligung verarbeitet werden dürfen.

B. Weitere Betroffenenrechte

Darüber hinaus stehen Ihnen nach den Artikeln 15 bis 21 und 77 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Betroffenenrechte zu:

Auskunft:

Sie können jederzeit verlangen, dass wir Ihnen Auskunft darüber erteilen, welche Ihrer Daten wir wie verarbeiten und eine Kopie der von Ihnen gespeicherten Daten zur Verfügung stellen, Art. 15 DSGVO. Bitte beachten Sie, dass weitere Kopien der von Ihnen gespeicherten Daten ggf. kostenpflichtig sind.

Berichtigung:

Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten sowie Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen, Art. 16 DSGVO.

Löschung:

Zur Löschung Ihrer Daten: Bitte beachten Sie, von der Löschung ausgenommen sind Daten, die wir zur Durchführung und Abwicklung von Verträgen und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen sowie Daten, für die gesetzliche, aufsichtsrechtliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten bestehen, Art. 17 DSGVO.

Einschränkung der Verarbeitung:

Sie können unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B., wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten unrichtig sind, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben. Dies führt dazu, dass Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung nur sehr beschränkt verarbeitet werden dürfen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte anderer natürlicher und juristischer Personen, Art. 18 DSGVO.

Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:

Sie haben die Möglichkeit, jederzeit der Datenverarbeitung zu Direktwerbezwecken zu widersprechen. Zudem können Sie bei Vorliegen besonderer Gründe jederzeit den Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgen, Art. 21 DSGVO.

Datenübertragbarkeit:

Sie haben das Recht, die Daten, die Sie uns bereitgestellt haben und die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Vertragserfüllung verarbeiten, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten und im Rahmen des technisch machbaren eine direkte Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen, Art. 20 DSGVO.

C. Kontaktwege

Sie können Ihre Rechte über die folgenden Kontaktwege ausüben:

postalisch unter:

IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
Datenschutzbeauftragter
Carnotstraße 1
10587 Berlin

sowie per E-Mail unter: datenschutzbeauftragter@iav.de.

D. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Wenn Sie z.B. der Ansicht sind, dass unsere Datenverarbeitung rechtswidrig ist oder wir die oben beschriebenen Rechte nicht in dem notwendigen Umfang gewährt haben, haben Sie das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

Stand: Mai 2019